Archiv für den Autor: Christian Strobl

Straßengler Herbstklänge – ein Riesenerfolg!

Die „Straßengler Herbstklänge“, veranstaltet vom Judendorf-Straßengler Kulturverein K3, boten ein hochkarätiges Musikprogramm, das auch zahlreiche BesucherInnen aus Graz in das „steirische Meran“ lockte.

K3 wurde als Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation gegründet, um das Kulturleben in Judendorf-Straßengel und den angrenzenden Gemeinden zu bereichern. Mit den Straßengler Herbstklängen Setzt das Team um Andreas Braunendal, Marion und Andreas Fabianek, Gottfried Reyer, Christian Strobl, Stefan Koller und Robert Preis auf qualitätsvolle Musik, die Grenzen überschreitet und zugleich Spaß beim Zuhören macht. Beide Konzerte fanden bei freiem Eintritt in der Wallfahrtskirche Maria Straßengel statt.

Am 22. Oktober gastierte das DUO SPIELART. Helmut Sattlegger und Helmut Weinhandl verzauberten die gut besuchte Kirche mit Gitarrenmusik, in der südamerikanische Rhythmen ebenso präsent waren wie europäische Kompositionen.

Am 29. Oktober gastierte MOZULUART unterstützt vom Streicherensemble AMBASSADE, und brachte die mit rund 400 BesucherInnen berstend volle Kirche mit ihrer afrikanischen Version von Mozart zum Mitklatschen, Wippen und vereinzelt sogar zum Tanzen. Unter der Leitung von Robert Guggenbichler (Piano) zeigten die schwarzafrikanischen Sänger Ramadu, Vusa Mkhaya Ndlovu und Blessings Nqo Nkomo, dass Musik eine Sprache ist, die auf der ganzen Welt verstanden wird und in der auch die „Dialekte“ der europäischen Klassik und der traditionellen Zulu-Musik mühelos zueinander finden.

Der Verein K3 – und mit ihm wohl alle, die die beiden Konzerte genossen – dankt den Sponsoren Marktgemeinde Judendorf Straßengel, Mag. Wolfgang Klasnic, Atlas Personal Management, die Bit Gruppe, rs eventproduction, SPÖ Graz-Umgebung, Steiermärkische Sparkasse, Raiffeisenbank und den Abteilungen des Landes Steiermark für Kultur und Volkskultur, denn sie ermöglichten den erstklassigen Kulturgenuss bei freiem Eintritt.

streichersänger

Einladung zum 1. Judendorf-Straßengler Literaturfestival

 

Literaturfestival mit Folke Tegetthof in Judendorf Straßengel

Am 1. Juli 2010 veranstaltet K3 – Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation das erste Judendorf-Straßengler Literaturfestival. Hochkarätige Lesungen und eine spannende Podiumsdiskussion laden ein, „Märchen – Sagen – Fantasie“ zu erleben.

Treibende Kraft hinter diesem eintägigen Festival ist der Autor, Journalist und K3-Vorstandsmitglied Robert Preis: „Der Straßengler Kirchberg ist ein idealer Ort, um die Gedanken fliegen zu lassen. Daher lag die Idee nahe, unser erstes Literaturfestival dem Thema Märchen – Sagen – Fantasie zu widmen.“

Am Vormittag stehen eigene Lesungen für ausgewählte Klassen der Volksschule Judendorf-Straßengel, der Musikhauptschule Gratwein und des BG Rein am Programm.

Das weitere Programm startet der junge Autor Jannes Krinner (17.00 Uhr), gefolgt von Patrick K. Addai (18.00 Uhr), der mit afrikanischer Erzählkunst für viel Leben sorgt. Um 20.00 Uhr liest der steirische Märchenerzähler Frederik Mellak, dem um 21.00 Uhr Folke Tegetthof folgt, der von einer Chellistin begleitet wird.

Um 19.00 Uhr leitet Frido Hütter, Kleine Zeitung, eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wieviel Fantasie braucht die Wirklichkeit?“.

Für alle Fußball-Fans wichtig: Der 1. Juli ist in Südafrika spielfrei, man kann also in aller Ruhe einmal etwas kulturelle Abwechslung genießen. Der Eintritt ist übrigens frei – freiwillige Spenden sind aber natürlich willkommen!

Wir danken folgenden Sponsoren für die Unterstützung des Literaturfestivals: