Archiv für den Monat: April 2013

4. Literaturfestival am 14. Juni 2013

Das 4. Literaturfestival von K3 steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Kindheit.

1. Schwerpunkt – Kreativprojekt mit Kindern und Jugendlichen

Literatur macht Spaß – nciht nur beim Lesen, sondern auch beim Schreiben. Um diese Erfahrung  dem Nachwuchs in unserer Region nahe zu bringen, haben wir ein spannendes Projekt gestartet: Kinder des BG Rein und der NMS Gratwein erarbeiten unter Leitung von Raoul Riegler vom Grazer Kasperltheater ein eigenes Theaterstück, das bei uns in der Region spielen wird. Die Kinder lernen also, szenisch zu denken, Dialoge zu schreiben, Spannung aufzubauen.

Dieses Stück wird am 14.6.13 vormittags im Kinderhaus in Judendorf-Straßengel für die Kindergartenkinder uraufgeführt werden. Diese Kinder erleben damit erstmals ein Theaterstück, dass in ihrer Lebenswelt angesiedelt ist und den AutorInnen bietet sich die Möglichkeit zu erleben, wie ihre Arbeit anderen Freude bereitet, statt einfach nur durch schulnoten bewertet zu werden.

2. Schwerpunkt – Kindernachmittag am 14. Juni, Parkresidenz Judendorf-Straßengel

Von 14 bis 17 Uhr stehen weiter die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt.

1) Bücherflohmarkt: Kinder und Jugendliche können Bücher kaufen, verkaufen und tauschen – wir bemühen uns auch darum, dass Verlage mit Kinderbüchern anwesend sind. Jeder, der hier als privater Verkäufer dabei sein will, kann sich unter unserer E-Mail-Adresse anmelden. Als Unokstenbeitrag kassieren wir EUR 3,- – nur um sicher zu gehen, dass reservierte Plätze auch genutzt werden und sich das Organisationschaos in Grenzen hält. Anmeldungen bitte bei Anja unter 0676 606 94 70!

2) Lesungen

Wir haben zwei Autoren eingeladen, die für besonderen Lesespaß stehen, da ihre Auftritte viel mehr als einfaches Vorlesen versprechen: Patrick Addai und Christoph Mauz

Patrick K. Addai BA(Hons) M.A stammt aus Ghana. Schon 1999 erhielt er in Österreich den Interkulturpreis. Mit seinen Büchern bringt er afrikanische Traditionen und Kulturen ans Tageslicht. Damit möchte er den reichen Schatz der afrikanischen Kulturen bekannt machen. 2004 bekam er den Innovationspreis des Landes Oberösterreich für das Projekt „Afrikanische Literatur für Weltoffenheit“. Er ist Absolvent des Postgraduate Studiums in Kulturmanagement an der Universität Wien. Patrick Addai war bereits 2010 Gast des Literaturfestivals und begeisterte im Prälatenhaus das „erwachsene“ Publikum – seine lebendige Erzählkunst wollen wir den Kindern nicht vorenthalten.

Christoph Mauz wurde 1971 in Wien geboren. Er schreibt für Kabarett und Theater, arbeitet als Sprecher, textet für seine Bluesband, schreibt Dialektlyrik für Erwachsene und tritt als Sänger und Schauspieler auf. Im Dezember 2006 wurde sein Kindermusical „Nicht mit mir, Herr Vampir!“ im Wiener Raimundtheater uraufgeführt. Vor allem schreibt er jedoch mit Leidenschaft, Authentizität und viel Komik Bücher für Kinder. Sein erstes Kinderbuch erschien 1998, mittlerweile hat der für seinen witzigen und originellen Erzählstil bekannte Autor 21 eigene Titel veröffentlicht, zahlreiche Beiträge zu Anthologien und Sachbüchern verfasst und drei CDs aufgenommen. Seine Bücher zeichnen sich durch Turbulenz, skurrile Komik, besondere Warmherzigkeit, Ehrlichkeit und einen unfehlbaren Blick für menschliche Schwächen und Schwachheiten aus. Für sein Werk erhielt er mehrere Auszeichnungen. Besonders beliebt ist Christoph Mauz als Vortragender; seine Lesungen für Kinder führen ihn in den ganzen deutschsprachigen Raum und garantieren für Lachstürme.

3) Rahmenprogramm

Je nachdem wie gut uns unsere Sponsoren unterstützen, werden wir am Nachmittag auch noch Kinderschminken etc. anbieten.

3. Schwerpunkt – das Abendprogramm für die Großen

Ebenfalls in der Parkresidenz Judendorf-Straßengel stehen zwei Acts an:

Die bereits 3. Verleihung des Straßengler Literaturpreises, bei dem heuer Texte zum Thema „Kindheitserinnerungen“ eingreicht werden können. Für alle, die als AutorInnen mitmachen wollen gibt es einen eigenen Link am Kopf dieser Seite …

Besonders freuen wir uns auf eine Lesung mit Reinhard P. Gruber seine Literatur auf Weststeirisch bis hin zum steirischen Asterix bereitet zumindest uns kindische Freude und passt damit auch wieder zu unserem heurigen Leitthema.

Schilcher, Grammelschmalz & Co als Beigaben sind unabdingbare Begleiterscheinungen eines gelungenen Abends …

Außerdem planen wir noch eine zusätzliche Überraschung, aber da können wir noch nichts Näheres verraten …