Was für ein Abend!

5. März 2016, Mehrzweckhalle Gratwein: Die Halle kannte eigentlich nur noch einen Zweck – Bühne zu sein für Ursula Strauss, Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann. „Marlene – echt schräg“! war einfach nur großartig. Was BartholomeyBittmann mit Violoncello, Mandola und Violina am Musik darbieten ist einfach unglaublich und vom Feinsten. eigentlich kaum zu überbieten, wäre da nicht noch Ursula Strauss, die singend und lesend das Leben der Marlene Dietrich Revue passieren lässt. Die Intensität, mit der da Kapiteln aus dem Leben Marlene Dietrichs zum Leben erweckt wurden, war einfach unfassbar!

marlene04lrmarlene02lr