Straßengler Literaturfest 2018

Eine runde Sache: das Straßengler Literaturfestival 2018

Literatur und Fußball? Da das Straßengler Literaturfestival heuer am 29. Juni 2018 und damit an einem der spielfreien Tage der Fußball-WM stattfindet, blieb dem umtriebigen Kulturverein K3 gar nicht viel anderes übrig, als das zu diesem Zeitpunkt vorherrschende Gesprächsthema auch gleich ins Programm zu packen.

Hauptact ist der für seine Liebe zum Fußball durchaus bekannte Literat und Theaterautor Franzobel. Er liest aus seinem neuesten, 2017 erschienenen Roman „Das Floß der Medusa“ (Zsolnay Verlag). Ein Roman, der anhand einer Schiffskatastrophe im Jahr 1816 die Frage stellt, was Moral und Zivilisation noch bedeuten, wenn es um nichts als das nackte Überleben geht. Man wird sich wohl darauf verlassen können, dass Franzobel dem Leitthema des Abends nicht entkommen wird.

Foto: Dirk Skiba

Foto: Dirk Skiba

Kritisch mit dem Thema Fußball gehen auch zwei weitere Autoren um: der Steirer Klaus Zeyringer veröffentlichte im Frühjahr 2018 bei Suhrkamp gemeinsam mit dem Standard-Redakteur Stefan Gmünder „Das wunde Leder“. Thema: Wie Kommerz und Korruption den Fußball kaputt machen. Das Klaus Zeyringer dann auch noch ein Gespräch mit der Sturm-Legende Gilbert Prilasnig führen wird, kann kein Zufall sein.

S. Fischer Verlag

S. Fischer Verlag

Dritter Autor im Bunde ist Alois Gstöttner. Der Fotograf und Journalist widmet sich in seinem Buch „Gooool do Brasil“, in dem er facettenreich und charmant in die Welt des brasilianischen Fußballs entführt. Gstöttner ist auch im Team des Vereins „Kicken ohne Grenzen“, ein offenes Fußballprojekt für Jugendliche mit Fluchterfahrung in Wien.

Alois Gstöttner

Alois Gstöttner

Da passt es dazu, dass sich im Rahmenprogramm des Abends auch der Homeless Worldcup vorstellt – ein Caritas-Projekt, das von 3. bis 8. Juli 2018 am Grazer Hauptplatz stattfinden wird. Damit das Publikum des Literaturfests in der Pause auch selbst aktiv wird, wird das Team des Homeless Worldcup gemeinsam mit Gilbert Prilasnig Microsoccer und eine Torwand mitbringen – zu gewinnen gibt es zwar keinen WM-Pokal, aber wohl das eine oder andere Buch.

Homeless World Cup, Caritas

Homeless World Cup, Caritas

Für zusätzliche Unterhaltung wird die Moderatorin Carola Gartlgruber sorgen. Die Grazer Schauspielerin und künstlerische Leiterin des Hutzi-Varieté-Theaters bekennt, absolut keine Ahnung von Fußball zu haben, freut sich aber umso mehr auf ihre Rolle als „Quotenfrau“ des Abends.

 Facts:

  • Termin: 29. Juni 2018, ab 18 Uhr
  • Ort: Parkresidenz Straßengel, Grazerstraße 12, 8111 Gratwein-Straßengel
  • Eintritt: freiwillige Spende
  • Infos: www.k3-verein.at
  • Kontakt: Andreas Braunendal, Obmann K3, 0664 41 70 149, info@k3-verein.at