Literaturpreis 2016

logo literaturpreis05

Der Literaturpreis 2016 startet!

Ab sofort sind die Einreichformulare zum diesjährigen Straßengler Literaturpreis verfügbar.

Der 6. Straßengler Literaturpreis steht heuer unter dem Motto “BERGE”.

Der Preis wird vom Kulturverein K3 an Kurzgeschichten-AutorInnen vergeben.

Der Straßengler Literaturpreis ist ein Talentwettbewerb, der AutorInnen jeden Alters dazu einlädt, in kurzer literarischer Form (maximal 5 Seiten) einen originellen Text zu entwerfen. Wir schränken die Teilnehmer in ihrer künstlerischen Freiheit lediglich dahingehend ein, auf Gewalt und Diskriminierung zu verzichten, und erhoffen stattdessen große Raffinesse in Aufbau und Stil der Texte. Dieser Wettbewerb wird alljährlich im Rahmen des Judendorf-Straßengler Literaturfestivals ausgeschrieben.

Der Straßengler Literaturpreis ist ein Publikumspreis. Anstelle einer Fachjury entscheiden lesebegeisterte Bewohner der Region über die Preisvergabe.

Die BürgerInnen von Gratwein-Straßengel haben die Möglichkeit, sich als JurorIn anzumelden (E-mail an info@k3-verein.at) und in der Jury mitzuwirken. JurorInnen lesen die Texte, reihen sie und am Ende werden auf Basis eines Punktesystems die Siegerin/der Sieger gekürt. Honoriert werden die ersten drei Plätze.

Die besten Kurzgeschichten werden am 3. Juni 2016 im Rahmen des 7. Judendorf-Straßengler Literaturfestivals präsentiert. Im Rahmen der Preisverleihung erhält der Gewinner die Möglichkeit, seinen Text vor Publikum vorzutragen. Außerdem werden die Texte im Internet veröffentlicht (www.k3-verein.at).

Mit Einreichung der Geschichte erklärt jeder VerfasserIn ihr/sein Einverständnis zu den vorgesehenen Veröffentlichungen im Internet sowie seinen/ihren Text bei der Preisverleihung vorzutragen.

Inhaltliche Vorgabe: Gewünscht ist eine Erzählung, die das Thema „BERGE“ behandelt. Ein Thema, die an stilistischen Variationen alle Räume frei lässt – Gratwein-StraßenglerInnen wollen sich überraschen lassen, sich entführen in eine Geschichte, die in es versteht, LeserInnen in ihren Bann zu ziehen, oder bloß weit fort oder ganz nah in sich hinein zu tragen. Was sie nicht wollen: Gewalt und Diskriminierung.

Längenvorgabe: 2 bis maximal 5 Seiten, MS Word – Format, Schriftgröße ca. 11 Punkt.

Teilnahmeberechtigt: Alle AutorInnen, die bereit sind, ihre in deutscher Sprache abgefassten Geschichten vor einem Publikum vorzutragen.

 

Preise:

1. Platz EUR 500,-

2. Platz EUR 200,-

3. Platz EUR 100,-

Einsendeschluss: 08.05.2016, 24.00 Uhr

Download Information (diese Seite zum Ansehen und Ausdrucken)

Information2016

Download Teilnahmeformular/-Bedingungen

Teilnahmeformular2016